Startseite

  • Wissenschaftskooperation

    Deutschland und Israel haben für ihre Partnerschaft in Forschung und Innovation eine besonders vielschichtige Struktur entwickelt. Die Themen der Zusammenarbeit sind breit gefächert, zugleich aber an Schwerpunkten orientiert. weiterlesen: Wissenschaftskooperation.

  • Förderung

    Exzellente Forschung soll gefördert werden. Israelisch-deutsche Gemeinschaftsvorhaben werden vor allem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und seinen Partnerministerien finanziert. Die Förderorganisationen stellen zudem neben ihren allgemeinen Angeboten spezielle Förderprogramme für die bilaterale Kooperation zur Verfügung. weiterlesen: Förderung.

  • Forschungslandschaften

    Deutschland und Israel verfügen beide über hochentwickelte und ausdifferenzierte Forschungslandschaften. Ein kleiner Überblick über die unterschiedlichen Forschungssysteme. weiterlesen: Forschungslandschaften.

  • Aktuelles

    Hier finden Sie aktuelle Informationen zur deutsch-israelischen Kooperation in Wissenschaft, Forschung, Innovation und Bildung. weiterlesen: Aktuelles.


→ Fördermöglichkeiten

Deutsch-israelische Wassertechnologie-Kooperation – Call for Proposals 2020

 Neuer Stichtag: 27. April 2020!

Deutschland und Israel, beide weltweit anerkannte Hersteller von Wassertechnologien, arbeiten gemeinsam an den Herausforderungen des global steigenden Wasserbedarfs bei einem gleichzeitigen Rückgang natürlicher Wasserressourcen. Im Rahmen der Kooperation zwischen dem deutschen BMBF und dem israelischen MOST werden 2020 Forschungs- und Entwicklungsprojekte in folgenden Bereichen der Wassertechnologie gefördert: 1. Wassertechnologie zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks des Wassersektors, 2. Wassertechnologie zur Anpassung an die Hauptauswirkungen des Klimawandels, und 3. Ökonomische Optimierung im Wassersektor.


→ Aktuelles

→ Organische Mikroschadstoffe und Bakterien als Indikatoren für Untergrundpassagesysteme zur Abwasserbehandlung

20.03.2020 | BfG, TZW, GS

Im Rahmen der deutsch-israelischen Wassertechnologiekooperation untersuchten die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG), das TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser, vermiconAG, und die israelische Galilee Society (GS) in dreijähriger Zusammenarbeit drei naturnahe Abwasserbehandlungssysteme auf ihr Entfernungspotential für abwasserbürtige Mikroschadstoffe, Pathogene und antibiotikaresistente Keime.