Wasserforschung im Nahen und Mittleren Osten – neue multilaterale Bekanntmachung

Bekanntmachung der Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum Thema „Wasserforschung im Nahen und Mittleren Osten“

Nahezu alle Staaten im Nahen und Mittleren Osten leiden unter stark zunehmendem Wassermangel. Sie stellen weltweit die Gruppe der am intensivsten von Wasserstress betroffenen Länder dar. Die Wasserversorgung der Region basiert wesentlich auf der Nutzung von Grundwasservorräten, viele davon nicht erneuerbar und bei den aktuellen Entnahmeraten in wenigen Jahrzehnten aufgebraucht. Bereits heute herrscht eine hohe Nutzungskonkurrenz, die zu einer Übernutzung der Wasserressourcen sowie der Verschlechterung der Lebensbedingungen und dem Verlust von Ökosystemen führt. Hinzu kommt eine in dieser Region besonders starke Ausprägung des globalen Klimawandels. Die durch Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum steigenden Abwassermengen treffen auf eine unzureichende Abwasserinfrastruktur, verbunden mit ungenutzten Potenzialen bei der Wasserwiederverwendung. In den kommenden Jahren sind daher im Nahen und Mittleren Osten erhebliche Investitionen und Innovationen in den Wassersektor erforderlich. Diese müssen mit einer Erhöhung der Wassernutzungseffizienz, einer Verbesserung des Wasserressourcenmanagements und mit der Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs) einhergehen.

Vor diesem Hintergrund hat das BMBF hat daher nun eine neue Förderrichtlinie bekanntgegeben. Ziel ist es, Beiträge zur Erhöhung der Wassersicherheit im Nahen und Mittleren Osten zu leisten – über Ländergrenzen hinweg. Dies soll im Rahmen von multilateralen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu innovativen Wassertechnologien und effizienten Managementansätzen im Wassersektor erfolgen. Für israelische Forscher bietet sich hier eine besondere Gelegenheit, denn das Israelische Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST) stellt Fördermittel für die Kooperationsprojekte in einer korrespondierenden Ausschreibung bereit.

Die aktuelle Bekanntmachung ist bis zum 12. August 2020 geöffnet.

Links zum vollständigen Bekanntmachungstext des BMBF, zur korrespondierenden Bekanntmachung des MOST sowie zu den Vorlagen für die Skizzenerstellung finden Sie unter "Links" in der rechten Spalte.