Startseite

  • Wissenschaftskooperation

    Deutschland und Israel haben für ihre Partnerschaft in Forschung und Innovation eine besonders vielschichtige Struktur entwickelt. Die Themen der Zusammenarbeit sind breit gefächert, zugleich aber an Schwerpunkten orientiert. weiterlesen: Wissenschaftskooperation.

  • Förderung

    Exzellente Forschung soll gefördert werden. Israelisch-deutsche Gemeinschaftsvorhaben werden vor allem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und seinen Partnerministerien finanziert. Die Förderorganisationen stellen zudem neben ihren allgemeinen Angeboten spezielle Förderprogramme für die bilaterale Kooperation zur Verfügung. weiterlesen: Förderung.

  • Forschungslandschaften

    Deutschland und Israel verfügen beide über hochentwickelte und ausdifferenzierte Forschungslandschaften. Ein kleiner Überblick über die unterschiedlichen Forschungssysteme. weiterlesen: Forschungslandschaften.

  • Aktuelles

    Hier finden Sie aktuelle Informationen zur deutsch-israelischen Kooperation in Wissenschaft, Forschung, Innovation und Bildung. weiterlesen: Aktuelles.


→ Aktuelle Fördermöglichkeiten

→ Solarthermie/ Strahlungsbündelung: CSP ERANET Additional Call 2021

Stichtag Pre-Proposals: 3. Dezember 2021

Der CSP ERANET Additional Call 2021 wird im Bereich solarthermische Kraftwerke mit Strahlungsbündelung (CSP) oder solarthermische Elektrizität (STE) durchgeführt. Folgende Länder und Regionen nehmen teil: Deutschland und Nordrhein-Westfalen, Spanien, Türkei, Schweiz und Israel. Der Förderaufruf richtet sich an KMU, Großunternehmen, gemeinnützige Forschungseinrichtungen, Hochschulen, öffentliche Forschungseinrichtungen und öffentliche Einrichtungen. Förderfähige Konsortien müssen aus mindestens 3 Partnern aus 2 verschiedenen Ländern bestehen, die am CSP-ERANET Additional Call teilnehmen.


→ Aktuelle Veranstaltungen

→ MPG Forum "Covid-19 – Von der Impfung zur Medikation"

11. November 2021 | Videoaufzeichnung verfügbar

Drei wegweisende Experten diskutierten unter dem Titel „Covid-19: Von der Impfung zur Medikation“ über die mRNA-Forschung und ihren wichtigen Beitrag in der aktuellen Pandemie: Prof. Ugur Sahin, Mitbegründer von BioNTech, Prof. Tzachi Pilpel, der den Ben May Chair als Kimmel Investigator am israelischen Weizmann Institute of Science innehat und Prof. Patrick Cramer, Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie. Dieses Max-Planck-Forum wurde als Livestream übertragen und gemeinsam von der Max-Planck-Gesellschaft und dem Generalkonsulat des Staates Israel in Süddeutschland durchgeführt. Die Videoaufzeichnung ist auf YouTube verfügbar.